fische.jpg

Anzeige

naturland

Anzeige

Der Klassiker: Bio-Karpfen blau

Heinz O. Wehmann empfiehlt im Winter: Bio-Karpfen blau

 

Zutaten:

2 Bio-Karpfen à 1,2 kg
ca. 3 l Wasser
3 dl Weißweinessig
2 große Bio-Schalotten
2 Lorbeerblätter
4 Nelken
2 g Bio-Pfefferkörner
10 g Kerbel
250 g Bouquet Garni
40 g Salz

Garnitur:

12 Kerbel-Bouquets

Zubereitung:

Die beiden Bio-Karpfen längs halbieren und dann nochmals schräg in zwei Teile schneiden. Im Restaurant Landhaus Scherrer wird zuerst der Kopf serviert und als Nachservice das Schwanzteil gereicht. Am besten den Bio-Karpfen auf einem Blech mit Flüssigkeit verarbeiten.
Die Bio-Schalotten pellen, einschneiden und mit dem Lorbeer und Nelken spicken. 12 Kerbel-Bouquets zupfen, den restlichen Teil zupfen und grob schneiden.
Die Meerrettichwurzel schälen und auf einer Reibe fein raspeln.
Wasser, Essig, Salz, Gemüsebouquet, Kerbelstiele, Bio-Schalotten, Lorbeerblatt und Bio-Pfefferkörner aufkochen. Den Fond 5 Minuten ziehen lassen. Dann die vorbereiteten Bio-Karpfenteile bei 90 °C hineingeben und bei dieser Temperatur etwa 18 bis 22 Minuten garen.

Tipp: Beim Fisch-Händler ihres Vertrauens sollten Sie sich den Bio-Karpfen längs halbieren und dann nochmals schräg in zwei Teile vorportionieren lassen.

Tipp: Kochen Sie den Bio-Karpfen richtig gar, um ein geschmackliches Highlight zu erhalten.

Anrichten:

Den gegarten Bio-Karpfen blau auf die vorgewärmten Teller platzieren. Die Bio-Beilagen, wie beispielsweise Grünkohl-Gemüse und Senf-Vinaigrette anbei geben.

Karpfen in Bierteig

Zutaten für 4 Personen:

1 kg gekämmtes Karpfenfilet
100 g Weizenmehl
2 Eier
1/8 l Bier
Salz und Pfeffer
Rapsöl zum Braten

Zubereitung:

Für den Bierteig das Mehl in eine Schüssel geben, mit den Eiern, dem Salz, dem Pfeffer und mit so viel Bier verrühren, dass ein zähflüssiger Teig entsteht. Das Karpfenfitet in vier gleiche Stücke schneiden und nacheinander in dem Bierteig wenden. Dann im heißen Fett von jeder Seite ca. 4 Minuten braten.

Dazu passt gut Basmati-Reis und frische Wokgemüse.

 

Tollense-Barsch nach Neubrandenburger Art

Von Holger Gniffke:

Zutaten für 4 Portionen

Kürbis
600 g Hokaido Kürbis, entkernt und in Spalten geschnitten
4 Knoblauchzehen, gepellt und angedrückt
Pfeffer, Salz
1 Eßl. Kürbiskernöl
1 Eßl. Balsamico- Reduktion
4 Eßl. kalt gepresstes Rapsöl

Rote Bete Nocken
250 g rote Bete, gekocht
172 rote Zwiebel, in feine Würfel geschnitten
100 ml Creme Fraîche
2 Eßl. Himbeeressig
1 Eßl. geriebener Meerrettich
Pfeffer, Salz

Salat
150 g Feldsalat, geputzt
0 ml kalt gepresstes Rapsöl
1 Eßl. Rotweinessig
Pfeffer, Salz

Fisch
4 Filets á 150 g vom Tollense- Barsch, mit Haut- ohne Schuppen
Salz, schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
40 g Butterschmalz
Kräuter zur Dekoration

Zubereitung:
Den Backofen auf 200°C vorheizen (Ober- Unterhitze). Das Öl auf ein Backblech geben. Kürbisspalten dazugeben, im Öl wenden mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch verteilen und alles für 20 min in den Ofen geben. Rote Bete in der Küchenmaschine grob pürieren, Creme frâiche, Zwiebeln, Meerrettich  und Gewürze dazugeben. Alles noch einmal gut mischen. Butterschmalz in einer heißen Pfanne schmelzen, die Barschfilets würzen und auf der Haut knusprig braun braten. Für 30 sec wenden und warm stellen. Für den Salat Essig und Öl zu einer Vinaigrette verrühren- würzen. Den Feldsalat kurz vor dem Servieren damit beträufeln. Kürbisspalten auf einem Teller anrichten, aus der Rote Bete Mischung Nocken formen, den Salat und das Fischfilet dazu geben. Die Kürbisspalten mit etwas Kürbiskernöl und der Balsamicoreduktion würzen. Mit frischen Kräutern bestreuen.

Porren Pan

Fischer Dirk Dell Missier empfiehlt zur SlowFisch:

Zutaten für 2 Personen:

400 g gepulte Krabben
2 Rote Beete
400 g Kartoffeln
2 Schalotten
Knoblauch je nach Geschmack
etwas Mehl
etwas Butter
Rapsöl
Kurkuma
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Schalotten und Knoblauch schneiden und in Öl glasieren. Kartoffeln und Rote Beete in Streifen schneiden, dünsten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Sud aufbewahren. Zu den glasierten Schalotten etwas Butter geben und mit etwas Mehl und dem Gemüsesud eine klassische Mehlschwitze anrühren. Anschließend Kurkuma und etwas Salz beigeben. Die Krabben in der Mehlschwitze wenden, Kartoffeln und Rote Beete auf dem Teller anrichten und Krabben hinzugeben.

Fischköppe

Fischer statt Autobauer

Natürlich wollte Matthias Orth auch damals schon gerne Fischer werden. Gleich nachdem er den Schulabschluss in der Tasche hatte. mehr...

 

 

 Mein Wasserbauernhof

Tim Staufenberger verkauft seine Muscheln direkt vom Kai. Die 5 Tonnen, die er im vergangenen Jahr geerntet hat, waren viel zu schnell ausverkauft.mehr...

Fischzeit

18. März - 2. April 15. Wismarer Heringstage www.heringstage-wismar.de/

1. - 8. April Heringstage im Fischmarkt www.rostocker-fischmarkt.de

 25. - 27. April Seafood Expo Global www.seafoodexpo.com/global/

25. - 28. Mai Emder Matjestage www.emden-touristik.de

Erweiterte Fischsuche


Fischevents.jpg

fischerleben


fischbestaende-online