netz.jpg

Anzeige

naturland

Anzeige

Fischwissen

Scholle
Scholle Goldbutt (lat. pleuronectes platessa, engl. plaice, frz. plie commune)


Schollen werden in Nord- und Ostsee reichlich gefangen. Die meist nachtaktiven Plattfische leben am Meeresboden und ernähren sich vorwiegend von Würmern und Krebstieren. Am besten schmecken die Schollen im Sommer und Herbst. Dann sind sie schön fleischig. Ihr delikates Aroma mit leichter Meerwassernote ist am besten, wenn man die Scholle an der Gräte brät oder bäckt. Mit etwas Übung lässt sich ihr Fleisch beim Essen auch ganz sauber von den Gräten lösen. Man beginnt mit der oberen Seite und wendet den Fisch, wenn diese verzehrt ist.

Fischköppe

Fischer statt Autobauer

Natürlich wollte Matthias Orth auch damals schon gerne Fischer werden. Gleich nachdem er den Schulabschluss in der Tasche hatte. mehr...

 

 

 Mein Wasserbauernhof

Tim Staufenberger verkauft seine Muscheln direkt vom Kai. Die 5 Tonnen, die er im vergangenen Jahr geerntet hat, waren viel zu schnell ausverkauft.mehr...

Fischzeit

20.- 29. Januar 2017 Internationale Grüne Woche, Berlin www.gruenewoche.de/

15. - 18. Februar 2017 Naturland-Fisch: Talk & Taste, BIOfach Nürnberg www.naturland-fisch.de

20. - 21. Februar 2017 Fischwirtschaftsgipfel, Hamburg http://www.fischmagazin.de/konferenzen.htm

 25. - 27. April 2017 Seafood Expo Global www.seafoodexpo.com/global/

Erweiterte Fischsuche


Fischevents.jpg

fischerleben


fischbestaende-online